Kostenübernahme

Die Kosten für meine Behandlung werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Private Krankenversicherung/ Zusatzversicherung
übernehmen je nach vertraglicher Regelung die Behandlungskosten.

Sie können die Sitzungskosten gemäß § 33 EstG unter „außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art“ steuerlich absetzen.

Meine Klienten sind allerdings aus guten Gründen Selbstzahler und haben dadurch folgende Vorteile :

• SIE bestimmen die Anzahl und Häufigkeit.
• Geringe Wartezeiten/ direkter Therapieplatz.
• Keine langwierigen Gutachten zur Kostenübernahme.
 •Krankenkasse bestimmt nicht Dauer der Therapie.
• Keine Dokumentation Ihrer Daten bei der Krankenkasse oder anderen offiziellen Behörden.(somit keine Komplikationen bei Arbeitgeber, Gesundheitsprüfung oder bei Abschluss von z.B Lebensversicherung)
•Wir sind unabhängig in der Wahl der Behandlungsmethode.
•Steuerliche Vorteile